Prof. Dr. Andreas

Hochschule Niederrhein

Prof. Dr. Andreas Syska vertritt das Fachgebiet Produktionsmanagement an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Der gelernte Ingenieur ist außerdem beratend für die Industrie tätig und als Vortragsredner aktiv. Er befasst sich mit den Themen Schlanke Produktion, Produktionscontrolling sowie Fabrik der Zukunft und versucht nicht nur seinen Studenten, sondern auch seinen Kooperationspartnern in der Industrie ein größtmögliches Stück dieser Faszination weiterzugeben.

Nach seiner Promotion zum Dr.-Ing. ist er in die Industrie gewechselt – und zwar zur Robert Bosch GmbH nach Stuttgart. Dort war er zunächst Assistent in der Werkleitung und wurde Produktionsleiter bei einer Tochtergesellschaft des Konzerns. Es folgte ein kurzer Aufenthalt im Beratungshaus Arthur D. Little. Kurze Zeit später erhielt Syska den Ruf an die Hochschule Niederrhein nach Mönchengladbach. Dort vertritt er seitdem das Lehr- und Forschungsgebiet Produktionsmanagement und versucht seinen Studenten sowie seinen Kooperationspartnern in der Industrie ein größtmögliches Stück dieser Faszination weiterzugeben.

Prof. Dr.-Ing. Andreas Syska gehört zu den bekannteste Kritikern von Industrie 4.0. Nicht per se, sondern so, wie es von der Politik, den Interessenverbänden und Technologieanbietern propagiert wird. Syska führt dabei gute Argumente auf, schaut bei all seiner Kritik auch in die Zukunft und steht für ein „Denken, welches nicht am Werkstor endet.“